"Jubiläum des TSV Altheim" am 14.07.

Anlässlich des Jubiläums des TSV 1888 Altheim e.V. hat die Jugendfeuerwehr am vergangenen Sonntag an zwei Aktionen teilgenommen.

Die erste war „Ein Bild für Altheim“. Dabei gab es immer zweier Teams, die zusammen eine kleine Leinwand hatten. Auf dieser waren die Umrisse von Gebäuden und Menschen vorgezeichnet. Die aufgemalten Dinge wurden von uns mit Acrylfarbe ausgemalt. Zum Schluss wurden alle neun Bilder zusammen auf einem Brett aneinander gehängt, sodass ein großes Gesamtbild entstand.

Das zweite Spiel hieß „Spiel ohne Grenzen“. Dieses wurde in vier kleine Wettkämpfe unterteilt. Beim Ersten musste man mit Wasser gefüllte Becher mit einem Tablett transportieren.

Dabei wurde ein Spieler in einer Schubkarre durch einen Parcours geschoben. Das übrig gebliebene Wasser wurde am Ende des Parcours in einem Zylinder abgemessen. Beim nächsten Spiel, ging es um Schnelligkeit. Man musste hier wassergefüllte Becher auf einem Tablett über Matratzen transportieren. Wer am schnellsten mit den Matratzen den großen Zylinder erreicht hatte, hatte die Nase vorn. Ein Ausdauerspiel war das vorletzte Spiel. Fünf Spieler bekamen Helme mit darauf befestigtem Zylinder aufgesetzt. Die Zylinder wurden mit Wasser gefüllt. Die fünf Kinder und Jugendliche mussten schnell eine Strecke immer und immer wieder laufen und dabei möglichst wenig Wasser verlieren. Am Ende der Strecke stand wieder ein großer Zylinder in den das Wasser gefüllt wurde. Die Läufer mussten dies so lange wiederholen bis die Zeit abgelaufen war. Das letzte Spiel war nicht´s für Wasserscheue. Es hieß „Schwammschlacht“. Die Mannschaft wurde in zwei Spielhälften aufgeteilt. In der Mitte stand ein Tor mit einer Plane davor. Ziel war es, voll gesaugte Schwämme auf die andere Seite des Spielfeldes zu werfen und die geflogenen Schwämme in einem Zylinder aus zu drücken. Von beiden Seiten wurden Schwämme geworfen und gefangen. Bei diesem Spiel haben wir unseren Joker eingesetzt und die doppelte Punktzahl erhalten. Beim „Spiel ohne Grenzen“ traten vier Mannschaften an. Dabei erlangte unsere Jugendfeuerwehr einen guten dritten Platz, da wir die einzige Jugendgruppe waren. Als Preis gab es eigentlich einen Kasten Bier, aber den haben wir gegen Softgetränke und Eis eingetauscht. Insgesamt hatten wir viel Spaß und eine tolle Abkühlung an einem warmen Sommertag.

Ina K.